taucher-diving

Tauchen auf den Balearen

Die Balearen, das sind Mallorca, Ibiza, Formentera und Menorca. Dazu kommen noch einige kleinere Inseln, die man die Pityusen nennt. Die Balearischen Inseln sind besonders beliebt für den jährlichen Sommerurlaub. Doch nur die wenigsten Touristen wissen, dass dieses Gebiet auch eine wunderschöne Unterwasserlandschaft zu bieten hat.

taucher, mittelmeer
Tauchgang vor Mallorca

Die Südküste Mollarcas fasziniert mit ihren kleinen Höhlen und Grotten sowie zahlreichen alten Wracks, die auf dem Meeresgrund zu betauchen sind. Etwas weiter nordöstlich kann man bereits etwas größere Wracks an der Nordküste Menorcas bestaunen. Die Tierwelt zeigt auf den Balearen ein großes Spektrum. So leben dort große Zackenbarsche, Zahnbrassen, Langusten, Muränen und Meeraale zusammen. Selbst große Kraken und Krebse können bewundert werden. Nicht selten kommt es im Frühjahr zu einem Erlebnis der besonderen Art, wenn Delphine neben den Taucherbooten schwimmen oder ein Schwertfisch sich auf die Jagd begibt. Unter Wasser zeigt sich die Erdgeschichte einmal etwas anders. Die Felsen sind von der Natur im Laufe der Jahre glatt geschliffen oder zu einzigartigen Überhängen und Riffen verformt worden. Während des Tauchens findet man auf den Balearen hervorragende Bedingungen. Die Strömung ist nicht allzu stark und die Temperatur des Wassers ist sehr angenehm. Die Sicht könnte kaum besser sein. Es ist oftmals möglich mehrere Kilometer weit zu sehen. Ein besonderes Highlight liegt in den Tiefen des Gewässers bei Santa Eulalia auf der Insel Ibiza. Dort kann ein wunderschöner versunkener Leuchtturm bestaunt werden.

Tip: Weiterführende Mallorca Informationen oder Reisen Mallorca finden Sie auf www.mallorca-reiseinformationen.de. Wer einen schönen Mallorcaurlaub gruhsam ausklingen lassen möchte, nutzt die Aida, das Clubschiff, und tritt die Heimreise per Kreuzfahrt an.