taucher-diving

Tauchsafari

Einmal im Urlaub auf Tauchstation gehen und im Tauchurlaub den Stress und die Hektik des Alltags hinter sich lassen. Das sind nur wenige der Gründe, warum sich immer mehr Touristen für sogenannte Tauchsafaris entscheiden. Dabei lockt nicht nur die tiefe stille eines Meeres, sondern auch die überwältigende Schönheit der Flora und Fauna dieser majestätischen Unterwasserwelten.

Wo kann man eine Tauchsafari mit Yacht Charter buchen?

Es gibt derzeit viele Reiseveranstalter, die solche Tauchsafaris anbieten. Dabei sind viele Yacht Charter Unternehmen behilflich. Neben den vielen Tauchgebieten, die es allein im Mittelmeer zu erkunden gilt, kann man auch die Unterwasserwelt der Karibik oder die Tiefen der Nord- und Ostsee entdecken. Je nachdem was Sie möchten, ob eine Tauchsafari mit Führung durch beschauliche Riffgebiete oder andere Highlights, braucht man natürlich auch die passende Ausrüstung.

Was braucht man für eine Tauchsafari?

Man benötigt für eine Tauchsafari neben dem Taucheranzug und dem Sauerstoffgerät, welches zum Atmen gebraucht wird, noch andere wichtige Dinge, die zum Gelingen einer Unterwassersafari beitragen. Zum einen kann man sich dafür entscheiden, eine sogenannte Unterwasserkamera mitzuführen. Das hat den Vorteil, dass man seinen Freunden, Bekannten und Verwandten später zeigen kann, wie wunderbar der Urlaub war. Vielleicht kann man damit sogar andere für solche Tauchabenteuer begeistern. Zum anderen braucht man ein Boot, von dem aus man seine Safari starten kann, denn es wäre sehr mühselig, bis zu der geeigneten Tauchstelle zu schwimmen. Bei der Vermietung solcher Boote sind diverse Yacht Charter Unternehmer gerne behilflich. Solche Yacht Charter Unternehmen findet man meist direkt am Urlaubsort. Diese bieten meist neben der Yacht oder einem kleinen Boot auch noch einen Bootsführer, einen Kapitän, an. Das kann vorteilhaft sein, für all diejenigen, die keinen Bootsführerschein besitzen. Zum anderen verfügt ein eingeborener oder Ortsansässiger Bootsführer meist über die nötigen Kenntnisse über das Gewässer und weiß aufgrund dieser Erfahrungen, wie man bestimmte Gefahren meiden und die besten Plätze zum Tauchen finden kann.