taucher-diving

Tauchen um Kuba

Neben vielen anderen Regionen etabliert sich Kuba in der Liste der beliebtesten Tauchregionen. Viele Tauchschulen haben sich in Kuba integriert und bieten exzellente Kurse im karibischen Meer an.

2 Kilometer von der nördlichen Seite der Insel entfernt erstreckt sich das fantastische und größte Korallenriff auf der nördlichen Halbkugel. Neben den von Korallen bewachsenen Hängen können bei einem Tauchgang viele Wracks entdeckt werden, die teilweise noch aus der Zeit der spanischen Eroberung gehören. Durch die Nähe zum Festland ist das Tauchgebiet in wenigen Minuten erreichbar. Wer mehr einen spannenderen Tauchgang erleben möchte, sollte in der Bucht von Santa Lucia tauchen gehen. Bei begleiteten Tauchgängen wird in ca. 25 Meter tiefe getaucht. Durch die Besonderen Gegebenheiten vor Ort lassen auch nur Tauchgänge in den Wintermonaten und maximal an 14 Tagen im Monat zu. Interessierte Taucher sollten diesen Ausflug nur wählen, wenn ein gewisses Basiswissen am Tauchen vorhanden ist und genug Erfahrungen im Umgang mit Flut und Strömungen gemacht wurden. Der vom Festland beginnende Tour wird vom Strand aus begonnen und dauert ca. 50 Minuten. Für Tauchreisen sollten genügend Vorbereitungen getroffen werden, um eine angenehmen Urlaub zu erleben. Jugendreise-Veranstalter wie Solegro organisieren gute Reisen und machen einen Ausflug nach Kuba un vergessentlich.